Wie man Kleidung in rigged mesh erstellt

Wir gehen davon aus, dass Sie wissen, wie man 3D-Meshobjekte erstellt, siehe die Kapitel "Bauen". Das "rigged mesh" wird verwendet, um 3D-Objekte zu erstellen, die sich an Ihren Avatar anpassen.

Sie können beispielsweise ein Hemd, einen Gürtel, einen Bikini oder einen Rock erstellen : wenn Sie Ihre Arme ausstrecken, wenn Sie Ihre Taillenweite erhöhen, wird sich Ihre Kleidung automatisch anpassen. Wenn Ihr Avatar seine Arme hebt, wird sich Ihr Hemd verbiegen, wenn Sie laufen, wird Ihr Rock den Bewegungen folgen, es ist magisch !

Aber zuerst eine Warnung: die Herstellung von rigged mesh Kleidung ist das Komplizierteste in 3D ! Das ist nichts für Anfänger. Wenn Sie denken, dass es sehr, sehr schwer ist, ist es normal. Es braucht viel Geduld.

Also, wie geht das ? Am einfachsten ist es, zu Beginn von einem von einer Site importierten Meshobjekt auszugehen (siehe Kapitel zum Importieren) order ein Modell Ihres Avatars zu verwenden (Sie finden Modelle von Ruth - weiblicher Avatar - und Roth - männlicher Avatar - in Ihrem Inventar im Ordner "Library").

Gehen Sie auf leeren Boden, weil Sie Platz benötigen, und ziehen Sie das Objekt Ihres Inventars auf den Boden mit der maus. Erstellen Sie dann wie gewohnt mit dem Menü OBJECT> EDIT MESH, um es zu ändern.



Um das Mesh mit Ihrem Avatar zu verknüpfen, wechseln Sie in den RIGGING-Modus und wählen Sie eine der beiden Optionen.

a) flexible
Ein Klick auf Ihr Objekt im RIGGING-Modus verbindet das Objekt mit allen Knochen Ihres Avatars. Es wird sich verformen und verbiegen, um den Bewegungen Ihres Avatars zu folgen. Das ist toll für einen Rock, Hosen, Hemd, oder Schuhe. Während Sie es ändern, können diese Verzerrungen behindern, deaktivieren Sie die Option "Play Animations", um Ihren Avatar neutral zu halten. Jedes mal nach Ändern des Objekts gehen Sie in den RIGGING-Modus und klicken Sie erneut auf das Objekt um die Links zu aktualisieren, und dann schalten Sie erneut "Play Animations" ein.

b) rigid
Klicken Sie auf Ihr Objekt im rigid-Modus und es bindet sich nur an 1 Knochen Ihres Avatars : der, auf den Sie klicken! Das Objekt verformt sich also nicht, sondern folgt einem Knochen Ihres Avatars. Es ist ideal für einen Hut oder ein Armband.

c) unbind from avatar
Ermöglicht es Ihnen, das Objekt von Ihrem Avatar zu trennen, damit es wieder zu einem normalen Objekt wird.



Wenn Sie einen Rock bauen, werden Sie einen Schereneffekt bemerken: das Kleid verhält sich wie eine Hose und faltet sich beim Gehen zwischen den Beinen. Um diesen Effekt zu reduzieren, gehen Sie in den Modus GEWICHTE und klicken Sie auf alle Dreiecke an den Faltpunkten, das wird die Bewegungen flexibler machen.





Im MOVE-Modus werden Sie feststellen, dass jeder Punkt des Modells (wenn Sie darauf klicken), ist an 1 bis 4 Knochen des Skeletts deines Avatars befestigt. So bewegt sich der Punkt wie dein Avatar. Jedes Befestigungselement hat ein Gewicht und die Gesamtmenge. der Gewichte für einen Punkt ist immer gleich 1. Modifizieren Sie diese Verbindungselemente nicht. Was Sie tun können, ist:
Speichern Sie Ihr Kleidungsstück, indem Sie den Editor schließen. Dann nehmen Sie eine Kopie in Ihr Inventar auf. Um es mitzunehmen, clicken Sie auf die Zeile im Inventar und wählen Sie das Menü WEAR. Um die Avatar-Einstellungen (Nägel, Fersen) zu ändern, klicken Sie auf die Linie des Objekts im Inventar. und wählen Sie das Menü PROPERTIES.